Kickstarter: Flagship

Flagship – Space Strategy From A First-Person Perspective

 

 

Ein neues Projekt, Flagship, ist bei Kickstarter für das Crowdfunding freigegeben.

Das Spiel und kann per Schwarmfinanzierung noch weitere 29 Tage unterstützt werden. Ziel sind 95.000 britische Pfund, um das Projekt weiter in Angriff nehmen zu können.

Weitere Informationen erhält man auf der Kickstarter Webseite und natürlich auf der Homepage des Spiels. Ebenfalls bieten einige Social Media Seiten weitere Auskünfte über das Projekt.

Ein Trailer wurde ebenfalls für den Kickstarter Launch bereitgestellt.

[su_youtube url=“https://www.youtube.com/watch?v=A6zdOixScfQ“]*YOUTUBE[/su_youtube]

Weitere Informationen:

– Webseite
YouTube
Twitter
RSS

Kickstarter:

(Quelle: Wikipedia)

Kickstarter bzw. kickstarter.com ist eine amerikanische Internetplattform zur Projektfinanzierung über Crowdfunding. Das gleichnamige StartUp-Unternehmen mit Sitz in New York gilt als Vorreiter und erfolgreichster Anbieter dieses Finanzierungstyps.

Angesprochen sind Künstler und Erfinder aus den USA, dem Vereinigten Königreich und Kanada, die sich für ganz unterschiedliche Unternehmungen von Independentfilmen über Musikalben, journalistische Projekte, Spiele und Technik bis hin zu Projekten mit Nahrungsbezug um finanzielle Unterstützung und direkten Kontakt zu Fans und Interessenten bemühen können.

Als Vertreter einer als „Crowdfunding“ oder auch „Schwarmfinanzierung“ bezeichneten neuen Form von Fundraising-Plattformen fördert Kickstarter das Sammeln von Geldern aus der allgemeinen Öffentlichkeit und privater Hand durch ein Modell, das die lange Zeit üblichen Investment-Möglichkeiten umgeht. Der Kapitalsucher muss sich bei Kickstarter registrieren, um seinen Projektvorschlag auf der Seite vorstellen zu können, und über ein US-Bankenkonto verfügen. Kickstarter gibt Richtlinien vor, welche Form von Projekten zugelassen werden. Die Projektersteller wählen eine Mindestsumme, die erreicht werden muss, sowie die Länge des Zeitraums, die dem Projekt für das Erreichen der Finanzierungssumme zur Verfügung stehen soll. Mit der Freigabe des Projektes kann sich jede Privatperson nach Registrierung auf der Kickstarter-Webseite als potentieller Geldgeber mit einer beliebig gewählten Summe ab einem US-Dollar registrieren. Wenn die gewünschte Mindestsumme nicht innerhalb dieser Frist erreicht wird, gilt die Finanzierung als gescheitert und es werden keine Gelder abgebucht oder übertragen. Das Einsammeln der bereitgestellten Gelder erfolgt über Amazon Payments.

Quelle: Kickstarter