Andreas Zecher, ein Mitarbeiter von Spaces of Play, hat einen offenen Brief an alle Spieler und Spielerinnen geschrieben. In diesem geht es hauptsächlich darum, dass jeder das Recht hat, Spiele zu spielen/zu kritisieren oder Spiele zu designen. Das ist nicht abhängig vom Geschlecht, der Sexualität, der Religion oder der Volkszugehörigkeit.

Er ruft dazu auf, Beleidigungen und Bedrohungen sein zu lassen und jeden zu melden, der auf diversen Media-Seiten solche Aktionen (mit)macht.

Über 1000 Entwickler, Designer, Spieler und viele mehr haben bereits unterschrieben. Darunter auch namenhafte wie BioWare, Ubisoft, CRYsoft und viele mehr. Wir haben ebenfalls daran teilgenommen! Mittlerweile wurde der Brief geschlossen, da weit mehr Unterschriften zusammengekommen sind, als gedacht waren.

[su_slider source=“media: 8890,8889,8888″ height=“400″ title=“no“]

Hier könnt ihr den Brief noch nachlesen und schauen, wer sich alles eingetragen hat!

Quelle: Twitter , Medium