WildStar – DevSpeak: Sabotage

NCSOFT und die Carbine Studios haben heute Details über ihr nächstes Update für das Scifi-MMORPG WildStar bekanntgegeben. Es heißt „Sabotage“ und ist das zweite Inhalts-Update für das Spiel seit der Veröffentlichung im Juni dieses Jahres.

Das neue Inhaltsupdate richtet sich an PvP-Spieler und bietet aufregende Multiplayer-Action, wie es sie bisher im Spiel noch nicht gab. Sabotage bietet Transportmittel, Luftangriffe und unfassbar viel Sprengstoff. Es ist ein neuer Spielmodus, der Spielern ab Stufe 30 offensteht. Das ganze findet in einer weitläufigen Schlachtfeldarena für 15 gegen 15 Spieler statt: dem Dolchsteinpass. Ziel der Arena ist das Erobern und Halten zentraler Punkte, die dann wiederum Schaden an der Basis des Feindes verursachen.

Die eigentliche Sabotage findet durch Bomben statt, die zufällig in der Nähe einer Basis erscheinen. Sobald sie von einem Spieler aufgehoben werden, beginnen sie zu ticken und explodieren schließlich, was verschiedene strategische Möglichkeiten eröffnet. So kann man damit zum Beispiel abgelenkte Feinde sprengen. Detonationen in der Nähe des feindlichen Basiskerns bringen Bonusschaden – ein wirklich explosives Vergnügen. Was auch immer in die Luft fliegt bringt Punkte für die Gesamtwertung und das Team mit den meisten Punkten nach Ablauf der Spielzeit wird zum Sieger erklärt. Sollte es einem Team gelingen, den feindlichen Fusionskern direkt zu sprengen, hat es sofort gewonnen.

Sabotage zeigt erneut den Ansatz von Carbine Studios, nicht einfach nur neue Inhalte hinzuzufügen, sondern bestehende Spielmechaniken weiterzuentwickeln. Das nächste Update wird sich auf PvE-Spieler konzentrieren.

Weitere Einzelheiten gibt es auf der Wildstar Homepage.

Quelle: PM

Weiterführende Informationen: