Freasyway wird mit Sicherheit die vollständigste und sicherste interaktive Lehr-Plattform sein, die das Internet je gesehen hat.

Das Konzept Freasyway ist einfach aber vollständig: Gymnasien, Universitäten wie auch Fachhochschulen und selbständige Lehrer können kostenlose oder zahlungspflichtige Inhalte auf die Plattform Freasyway hochladen. Die Plattform stellt diese dann Studenten oder anderen interessierten Personen zur Verfügung. Nur beim Veröffentlichen zahlungspflichtiger Inhalte muss eine Gebühr entrichtet werden.

Viele weitere Nebendienste werden des Weiteren vorgeschlagen wie zum Beispiel: nationale und internationale Kleinanzeigen im Bereich pädagogische Austausche und alles was nützlich für den Student sein kann.

“Lehren in Echtzeit” dank der Benutzung der virtuellen Klasse „Freasyway“. Dank dieses Systems wird es Studenten und Lehrern ermöglichen, sich in Echtzeit zu versammeln. Das Modul „virtuelle Klasse“ ermöglicht Einrichtungen, die von einem Lehrer oder einer Verwaltungskraft repräsentiert werden, den pädagogischen Inhalt zu planen und zu detailliert anzugeben, wie zum Beispiel den Titel, das Datum, die Zeit, die Dauer, die Sprache der Schnittstelle der Klasse, und gegebenenfalls die Stunde aufzuzeichnen. Dank Funktionalitäten wie Videokonferenz (maximum 10 Personen), Whiteboard, Bildschirmunterteilung, profitieren die Einrichtungen von Mitteln mit denen Sie in Echtzeit mitarbeiten und online unterrichten können.

Die Benutzer können Videos und Dokumente austauschen. Darüber hinaus können erlaubt Freasyway, eine virtuelle Bibliothek zu benutzen, „Box reader“, die den Benutzern Zugang zu vielen Mitteln verschafft: Lehrbücher, Aufgabenbank, Prüfungen, Enzyklopädien, Wörterbücher, usw.

Der Erfolg ist in bereits mehr als 500 Einrichtungen und Institutionen sichtbar, sowie bei selbständigen Lehrern in 9 Länder und 3 Kontinenten (Frankreich, Spanien, Belgien, die Schweiz, die Vereinigten Staaten, Kanada, China, Deutschland, Russland). Das System erfüllt die Erwartungen der Bildungsarbeit. Es bietet eine alternative und ergänzende Lösung zum traditionellen Bildungssystem an.

In Zusammenarbeit mit der Organisation MEET (www.euroedtrust.eu), die sich für Zugang zur Bildung für alle einsetzt, wurde Freasyway entwickelt, um eine konkrete und vollständige Lösung anzubieten. Mit der Unterstützung von SPECo Vaud (Leman) hat Freasyway ebenso Unterstützung dank der Expertise von Bucerius Education GmbH (Hamburg) und Thot Cursus in deren jeweiligen Zuständigkeitsbereich.

„Freasyway“ wird sich nicht nur in den Vereinigten Staaten und in Europa entwickeln, sondern auch in den ärmsten Länder wie in Afrika, in Asien und in Südamerika. Dafür werden 40% der Gewinne für die Erstellung von Learning Centers und für Stipendien benutzt.

Zugang zur Webseite :

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden