Während des vergangenen Wochenendes, beim Niconico Super-Meeting 3, fand ein besonderes Ereignis für Final Fantasy XIV: A Realm Reborn von Square Enix statt. Super-FATE in Tokyo so der Titel. Hier sprachen Produzent Naoki Yoshida und andere wichtige Entwickler über zukünftige Updates für das Spiel.

Interessante Neuerungen, welche eventuell den Weg ins Spiel finden könnten wären:

  • Bei der E3 , Japan EXPO und Gamescom wird mehr enthüllt werden bezüglich neuer Klassen  und Jobs. So sollen diese die Verwendung von Dolchen, Messern und Gewehren bevorzugen (Dieb, Ninja?).
  • Der nächste Teil des Crystal Tower wird in Patch 2.3 eingeführt werden und einiges an Überraschungen bieten sollen. Ebenso wird Tam – Tara im Hard Mode kommen.
  • Mit Patch 2.3 wird ebenso ein PvP-Modus namens „Frontline“ eingeführt, bei welchem drei Teams mit bis zu 24 Spieler oder mehr gegeneinander kämpfen können.
  • Patch 2.2 soll nach und nach 3 weitere Dungeons mit sich bringen. Eine Outdoor Instanz soll eine davon sein.
  • Ein Ehesystem wird derzeit heiß diskutiert. Neue Chocobo Inhalte sollen ebenso hinzugefügt werden.
  • Inhalte, die mit ein bis drei Personen gespielt werden können, sollen in Patch 2.3 ebenfalls den Weg ins Spiel finden.
  • Mit der ersten Erweiterung ist sogar schwimmen oder fliegen durchaus denkbar.
  • Und vieles mehr.

Anlässlich der NicoNico Chokaigi 3 in Japan haben wir eine Sonderedition des Fan-Kits für FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn aufgelegt!

Weitere Informationen findet man hier.

Über 2 Millionen registrierte Benutzer haben mittlerweile Spaß bei der Neuauflage des Final Fantasy Online Titels.

Quelle: siliconera